Pini Swiss eröffnet neuen Standort in Lausanne

Ab Oktober verstärkt die Pini Swiss ihre Präsenz in der Westschweiz mit einer Niederlassung in Lausanne.

Bereits seit mehr-eren Jahren aktiv in der Region, wird mit der Eröffnung des neuen Standortes Lausanne das ganze Dienstleistungsspektrum der Pini Gruppe noch kundennäher offeriert. Das Büro Lausanne ergänzt mit seinem Angebot die in Sion, Wallis, ansässige Tochtergesellschaft KBM Engineers SA. Mit Frédéric Gasser konnte ein ausgewiesener Experte und Manager als Leiter der Niederlassung Lausanne gewonnen werden. Der studierte Bauingenieur hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Infra-struktur, Tiefbau und Spezialtiefbau. 

Die Entscheidung von Pini Swiss, die Präsenz der Gruppe in der Westschweiz zu stärken, gründet auf der Strategie in der Schweiz, in allen Regionen und Landessprachen den örtlichen Kundenbedürfnissen noch schneller und flexibler entsprechen zu können.

Zu den aktuell wichtigsten Projekten in der Suisse Romande gehören: Umfahrung Lausanne, Unterhaltsarbeiten N9 Vennes-Chexbres; Ausbau des CERN in Genf; Erweiterung des Kantonsspitals in Sion und mehrere wichtige Mandate für die SBB.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Carsten Bopp carsten.bopp@piniswiss.com
Frédéric Gasser frederic.gasser@piniswiss.com

Datum: 30.09.2019

Verwandte Personen

Reto Bargähr

Weblinks

think&do (Issuu)

Verwandte Personen

Reto Bargähr

Weblinks

think&do (Issuu)